Mit der Berufsunfähigkeits
-versicherung für Lehrer langfristig abgesichert sein

Auch wenn du als verbeamteter Lehrer grundsätzlich gut durch den Staat abgesichert bist, kann eine Berufsunfähigkeit einen großen finanziellen Einschnitt bedeuten. Um dieses Szenario zu verhindern und optimal gegen körperliche und mentale Einschränkungen abgesichert zu sein, empfiehlt sich eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer.

Hol dir jetzt deine Beratung!
Von Burnout bis Bandscheibenvorfall – Gründe für eine Berufsunfähigkeit bei Lehrern

Auch wenn der Beruf des Lehrers nicht zu den körperlich risikoreichsten Tätigkeiten zählt, werden Lehrer dennoch überdurchschnittlich häufig berufsunfähig. Dies liegt insbesondere in dem hohen mentalen Stress begründet, dem sich Lehrer Tag für Tag ausgesetzt sehen. Diese Ursachen führen bei Lehrern am häufigsten in die Dienstunfähigkeit:

  • Burnouts durch den hohen Stress
  • Depressionen und andere psychische Erkrankungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Wirbelsäulensyndrome
  • Andere physische Einschränkungen

All diese Szenarien können zur Folge haben, dass der Beruf des Lehrers nicht mehr im vollen Umfang ausgeübt werden kann. In einer Untersuchung durch einen Amtsarzt, die vom Dienstherr veranlasst wird, wird der gesundheitliche Zustand des Lehrers geprüft. Wenn eine Rückkehr in den Dienst innerhalb von sechs Monaten nicht absehbar ist, gilt ein Lehrer als dienstunfähig.

Diensthaftpflicht abschließen
Wie wichtig ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für Lehrer?

Auch wenn eine pauschale Aussage über die richtigen Versicherungen kaum zu treffen ist, besteht Einigkeit in der hohen Wichtigkeit einer guten Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer. Sie sollte zum Basisschutz zählen, schließlich kann das unvorhergesehene Auftreten von physischen und psychischen Einschränkungen niemals gänzlich ausgeschlossen werden.

Expertentipp:

Auch Referendare sollten auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung zurückgreifen, auch wenn sie noch nicht auf Lebenszeit verbeamtet sind. Hierfür sind jedoch andere Tarife und Rahmenbedingungen erforderlich als bei Lehrern, die den Beamtenstatus genießen.

Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer – jetzt unabhängig beraten lassen

Um gegen mögliche Einschränkungen physischer oder psychischer Natur und die damit einhergehende Dienstunfähigkeit abgesichert zu sein, lohnt sich der Abschluss einer Dienstunfähigkeitsversicherung.

Blaulichtversichert unterstützt Lehrer dabei, einen geeigneten Tarif für ihre Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden. Sende uns gerne eine Anfrage über unser Kontaktformular, um eine unabhängige und individuelle Beratung zu erhalten.

FAQ – häufig gestellte Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Lehrer

Ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer sinnvoll?

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer ist grundsätzlich zu empfehlen, um für den Fall der Fälle abgesichert zu sein und keinen starken finanziellen Einbruch durch eine Dienstunfähigkeit fürchten zu müssen. Einzig besondere persönliche Rahmenbedingungen wie bereits bestehende Absicherungen oder ein hohes Vermögen können den Abschluss einer solchen Versicherung überflüssig machen.

Wann ist man als Lehrer berufsunfähig?

Als dienstunfähig giltst du als Lehrer, wenn du deiner Tätigkeit aufgrund von körperlichen Einschränkungen wie einem Bandscheibenvorfall oder einer psychischen Erkrankung nicht mehr nachgehen kannst. Ein Amtsarzt muss bestätigen, dass du deinen Beruf momentan nicht ausüben kannst und eine Rückkehr in den Lehrerberuf innerhalb der nächsten sechs Monate nicht absehbar ist.

Dein Weg zur besten Versicherung

    Schritt 1: Wähle deine Berufsgruppe












    Schritt 2: Bitte gib deine Daten an, über die wir dich erreichen können.