Als Brand
-bekämpfer
der Feuerwehr vorbereitet

Feuerwehrleute setzen sich tagtäglich bei der Ausübung ihrer Arbeit schweren Gefahren aus, um für das Schutz der nahelebenden Menschen zu garantieren. Doch die Ausübung ihrer Aufgabe setzt sie stets einem hohen gesundheitlichen Risiko aus, auf das sie sich einstellen müssen. Sollte es bei einem Einsatz zur Ausnahme kommen und ein Feuerwehrmann verletzt werden, ist für ihn eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine derartige Vorbereitung auf eine so schlimme Veränderung in seinem Leben. Unser Team von Blaulichtversichert möchte euch gerne dabei helfen, die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung für eure Bedürfnisse zu finden.

Hol dir jetzt deine Beratung!
Warum vor Berufsunfähigkeit versichern?

Was macht eigentlich so eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Versicherung greift ein, solltest du von deinen Ärzten bescheinigt bekommen, dass du deinen Beruf mindestens für die nächsten sechs Monate nicht mehr ausüben kannst. Eine lebenslange Berufsunfähigkeit ist für die Versicherer keine Voraussetzung. Wird dir deine Berufsunfähigkeit von der Versicherung bewilligt, dann erhältst du eine zuvor vertraglich festgelegte Rente. Die Rente ist steuerfrei und unabhängig von deinem derzeitigen Einkommen.

Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen
Berufs- oder Dienstunfähigkeitsversicherung?

Je nachdem, zu welchen Feuerwehrleuten du dich zählst, ob berufliche oder freiwillige Feuerwehr, ist es notwendig, zwischen einer Berufs- oder Diensthaftpflichtversicherung zu unterscheiden. Bist du ein angestellter Werkfeuerwehrmann oder ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, musst du zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung greifen, da du keine Verbeamtung besitzt. Hauptamtliche Feuerwehrleute hingegen müssen als Beamte eine Diensthaftpflicht- oder zumindest eine Berufshaftpflichtversicherung mit integrierter Diensthaftpflicht abschließen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Feuerwehr
Auch Hobbys spielen bei Prämie eine Rolle

Wie hoch die Rente und dein monatlicher Versicherungsbeitrag in Bezug stehen, kommt nicht nur auf die Rentenhöhe selbst an, sondern auch auf weitere Faktoren. Die wichtigste Rolle spielt hier deine Gesundheit, die du bei Versicherungsabschluss wahrheitsgemäß angeben und mit ärztlichen Dokumenten bestätigen musst. Dazu kommt eine ausgiebige Beschreibung deiner Tätigkeit bei der Feuerwehr und deiner Hobbys.

Feuerwehr, Blaulichtversichert
Rente sollte hoch genug sein

Wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen willst, ist es auch wichtig, darauf zu achten, dass die darin enthaltene Rente hoch genug ist. Die Rente sollte auf jeden Fall mehr als 1.000 Euro im Monat betragen. Denn musst du Grundsicherung in Anspruch nehmen, wird die Rente deiner Berufsunfähigkeitsversicherung mit den Sozialleistungen verrechnet. 

Feuerwehr rettet Leben
Der Inflation gelassen entgegen

Die Höhe der Rente sollte sich im Vertrag auch per Nachversicherungsgarantie erhöhen lassen oder sich dynamisch mit den Versicherungsbeiträgen erhöhen, um der Inflation entgegenzuwirken. Sonst kann der Betrag der Rente jetzt zwar hoch sein, aber wenn du sie in 20 oder 30 Jahren dann doch in Anspruch nehmen müsstest, keine Kaufkraft mehr besitzen. Auch solltest du bei der Wahl des Versicherers nicht so sehr auf die niedrigste Versicherungsprämie achten, sondern auf die Etabliertheit des Anbieters auf dem Markt. Die Berufsunfähigkeitsversicherung eines unseriösen Anbieters hilft dir nicht weiter, wenn der Versicherer aufgrund diffuser Geschäftspraktiken Insolvenz anmelden muss.

Berufshaftpflichtversicherung Beratung

Die passende Versicherung finden

Du merkst, es gibt viele Dinge zu beachten, wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Dienstunfähigkeitsversicherung für deine Arbeit bei der Feuerwehr abschließen möchtest. Das Team von Blaulichtversichert möchte dich dabei unterstützen, den richtigen Partner für deine Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden. Du kannst mit unseren Experten ganz unverbindlich einen Beratungstermin vereinbaren.